Das flexible PV Dachintegrations-System

TRI-ROOF+ bietet unbegrenzte Freiheit bei der Auswahl der Module: Das Montagesystem ist für alle geängigen Modultypen aller Modulhersteller. Das einfache Einlegesystem wurde so konzipiert, dass es unabhängig vom Modulhersteller verwendet werden kann. So können gerahmte Standardmodule in das Dach integriert werden. Das Montagesystem wird als kompletter Satz geliefert.

Indach

TRI-ROOF+ Montagesystem 1

Vorteile auf einen Blick

  • Kompatibel für alle gängigen gerahmten Module

  • Einfacher Austausch der Module

  • Ersetzt das bestehende Dach

  • Spezielle Profile für maximale Undurchlässigkeit

  • Geschlossene Moduloberfläche für höchste Ästhetik

  • Zertifiziert für Wind- und Schneelasten

  • Statisch geprüft

Undurchlässigkeit und Belastbarkeit

Das Dachintegrationssystem TRI-ROOF+ ersetzt das vorhandene Dach vollständig. Der größte Teil des Regenwassers wird aus den PV-Modulen abgeleitet. Das restliche Wasser wird in den speziell entwickelten wasserführenden Trägerprofilen gesammelt und abgelassen, so dass die Undurchlässigkeit des Daches gewährleistet ist. Alle TRI-ROOF+ Komponenten sind optimal für Wind- und Schneelasten ausgelegt und auch bei extremen Wetterbedingungen beständig.

Ästhetik und Einfachheit

In Kombination mit schwarz eloxierten Einlegeprofilen und schwarzen Modulen erhält jedes Dach eine ästhetisch anspruchsvolle PV-Anlage. Für die Installation der Module sind keine Schrauben erforderlich: Sie werden durch Schwerkraft in die  Einlegeprofile eingerastet. Dies ermöglicht nicht nur einen ansprechenden visuellen Effekt, sondern ermöglicht auch das Entfernen und Wiedereinsetzen der Module während der Wartungsarbeiten.

Qualität und Sicherheit

TRITEC garantiert höchste Qualität und höchste Sicherheit. Für alle Profile und Zubehörteile, die unter dem Originaletikett TRI-ROOF+ hergestellt werden, gilt eine Herstellergarantie von 10 Jahren ab Lieferdatum. Diese Garantie deckt sowohl den einwandfreien Zustand als auch die technische Effizienz der Produkte ab. Das System wird mit der Dimensionierungssoftware TRI-DESIGN mit außerordentlicher Effizienz geplant und berechnet, um ein optimales Design und beste Sicherheit zu gewährleisten.

FAQs TRI-ROOF+

An underlining film is always recommended since there might possibly be condensation under the module and it may eventually drip into the roof via installation boxes.

The underlining film must be built in such that accumulating water is discharged under the module field without any damage.
The TR-D spacers are horizontal module displacement safeguards. With TRI-ROOF+ systems, these are each screwed in left and right before the last module of a row and pushed up to the lower SafeClick. For horizontal mounting, the TR-D spacer is to be used after every third module, and for vertical mounting after every fourth module.
TRI-ROOF always needs a horizontal sub-structure, such as wooden battens, wooden purlins or steel purlins.

On the lower UP-I profile, TRI-ROOF+ special adhesive for ridge sheets is applied as an 8mm string over the entire rail width. The rail section to be connected is pressed into the adhesive and screwed from the top by means of a flat connector, 2 sliding nuts M10 and 2 hexagonal nuts M10 x 25 A2. If this is not possible because there is a SafeClick on the joint, the flat connector may also be connected laterally or on the bottom in the grooves by means of hammerhead screws M10 x 20 A2 and self-locking nuts M10 A2. In case of system depths greater than 12m, the UP-I joint is pushed together to 5mm, the 8mm adhesive string is applied, and the flat connector is fastened only on the lower UP-I rail to minimize the stresses due to temperature changes. If, in this type of joint, there is a SafeClick on the UP-I profile, the flat connector is fastened on the underside of the upper UP-I profile.

SIE HABEN FRAGEN?

Kontaktieren Sie uns!

Wir helfen Ihnen gerne weiter und finden die für Sie passende Lösung.