Photovoltaik Eigenverbrauch – darum lohnt es sich, Strom selbst zu erzeugen!

Photovoltaik Eigenverbrauch - darum lohnt es sich, Strom selbst zu erzeugen! 1

Photovoltaik für den Eigenverbrauch hilft Ihnen, Stromkosten zu senken. Obwohl PV-Anlagen oft kritisiert werden, erzeugen sie Energie dort, wo Sie sie wirklich verbrauchen. Dadurch können Sie nicht nur Stromkosten senken, sondern das Stromnetz entlasten. Je mehr Energie aus Solarstrom zum Einsatz kommt, desto besser wirkt es sich auf das öffentliche Netz aus. Der heran transportierte Netzstrom entfällt, was zu dieser aktiven Entlastung beiträgt.

Wie funktioniert der Eigenverbrauch von Solarstrom?

Wer mit Photovoltaik den Eigenverbrauch deckt, ist in der Lage seinen Strom selbst zu erzeugen und die Stromkosten zu senken. Die Module der Photovoltaik für den Eigenverbrauch erzeugen Gleichstrom, den anschließend ein Wechselrichter in Wechselstrom umwandelt. Dieser wird in das Hausnetz eingespeist und auf diese Weise von den Elektrogeräten genutzt. Das macht Photovoltaik für den Eigenverbrauch zu einem optimalen Lösungsmodell, mit dem Sie Ihre Stromkosten senken.

Sobald Sie mehr Strom selbst erzeugen, als die elektronischen Geräte verbrauchen, fließt er in das öffentliche Netz. Die Betreiber der PV Anlage erhalten in diesem Fall eine Vergütung gemäß dem neuen EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz). Der monatlich angepasste Betrag hängt von der Leistung ab und liegt derzeit bei rund elf Cent pro Kilowattstunde. Das macht Ihre Photovoltaik nicht nur für den Eigenverbrauch interessant – Sie senken die Stromkosten und entlasten das Stromnetz.

Sonnenenergie zu nutzen senkt Stromkosten

Sie möchten mittels Photovoltaik selbst Strom für den Eigenverbrauch erzeugen? Falls Sie Ihre Anlage zwischen 2009 und 2012 angeschlossen haben, erhalten Sie zusätzlich Geld gemäß EEG für den Photovoltaik Eigenverbrauch von Solarstrom.

Ein Nachteil der Photovoltaik aus diesem Zeitraum ist, dass sie ein niedriger Wirkungsgrad den Eigenverbrauch nicht immer abdeckt. Ist das bei Ihnen der Fall, beziehen Sie die fehlende Menge über das normale Netz. Der Energieversorger berechnet Ihnen den anfallenden Betrag. Abhängig von der Art der PV-Anlage liegt er aktuell bei rund fünf bis acht Cent pro Kilowattstunde. Ihre Stromkosten senken Sie mit der Kombination aus selbst erzeugtem und bezogenem Strom. Die Anforderung für den kombinierten Verbrauch ist ein spezieller Stromzähler – dieser kombiniert einen Einspeisezähler und einen PV-Zähler. Das macht Photovoltaik für den Eigenverbrauch zu einer attraktiven Option, mit der Sie konsequent Stromkosten senken.

Autarkiegrad, Eigenverbrauch oder Einspeisung – was bedeutet das?

Beim Thema Photovoltaik zum Eigenverbrauch kommen wiederholt Fragen rund um die Begriffe Autarkiegrad, Eigenverbrauch und Einspeisung auf. Was bedeuten sie und was gibt es dazu zu wissen?

Eigenverbrauch

Der Photovoltaik Eigenverbrauch betrifft den Strom, den die PV Anlage erzeugt. Wenn Sie den Strom selbst erzeugen, leitet ihn die Anlage direkt an das Haus weiter. Dort verwenden Sie ihn für Ihre elektronischen Geräte, um Ihre Stromkosten zu senken. Gegebenenfalls ergänzen Sie den Strom, den Sie selbst erzeugen durch Strom aus dem öffentlichen Netz.

Einspeisung

Wenn Sie Strom in einer Menge erzeugen, der Ihren Photovoltaik Eigenverbrauch übersteigt, wird er ins Netz eingespeist. Für diesen Strom erhalten Sie eine Vergütung, die der Netzbetreiber abhängig von den jeweiligen Sätzen auszahlt. Gleichzeitig kostet Sie die Kilowattstunde weniger, was Ihnen hilft, Ihre Stromkosten zu senken.

Autarkie

Autarkie ist ein Synonym für den Photovoltaik Eigenverbrauch. Der Begriff steht für Unabhängigkeit, da Sie den Strom aus Eigenversorgung unabhängig von den öffentlichen Stromversorgern nutzen. Ist Ihr Haus autark, bedeutet das, dass Sie Ihren Strom selbst erzeugen.

Vorteile des Eigenverbrauchs – warum lohnt sich eine PV-Anlage?

Die Photovoltaik für den Eigenverbrauch hilft Ihnen, Ihre Stromkosten effektiv zu senken. Sobald Sie Ihre Energie selbst erzeugen, genießen Sie verschiedene Vorteile:

  • Kleine PV Anlagen sind von der EEG-Umlage befreit, solange Sie die Photovoltaik im Eigenverbrauch betreiben. Sobald Sie Strom selbst erzeugen, sind Sie Stromerzeuger und -verbraucher in einem.
  • Sie können Ihre Stromkosten senken, indem Sie den selbst erzeugten Solarstrom für Ihre Geräte nutzen. Benötigen Sie zusätzlich Strom aus dem allgemeinen Netz, bezahlen Sie weniger pro Kilowattstunde verbrauchten
  • Sie sind unabhängiger von den großen Energiekonzernen. Das hat zur Folge, dass Sie Änderungen der Strompreise weniger betreffen.
  • Diese Art von Energie ist nachhaltig – ein guter Grund, auf den Photovoltaik Eigenverbrauch umzusteigen.

→ So berechnen Sie den Eigenbedarf für Ihre PV-Anlage

Technologische Entwicklung hinter der PV-Anlage

Die Photovoltaik im Eigenverbrauch ermöglicht es Ihnen, Ihre Stromkosten zu senken, indem Sie Ihre Energie selbst erzeugen. Mittlerweile bieten Unternehmen intelligente Lösungen an, mit denen Sie den gewonnenen Strom nutzen können. Die gewonnene Energie stellt eine aktive Unterstützung für das Stromnetz dar. Moderne Speichertechnologien und intelligente Energiemanager verbessern den Prozess der Energiegewinnung.

Für Sie als Endanwender bedeutet das, Sie büßen nicht an Komfort ein. Sie nutzen den Strom problemlos aus beiden Netzen, ohne das Umschalten wahrzunehmen. Im Zuge der Energiewende senken Sie Ihre Stromkosten und verkaufen überschüssigen Strom. Den Strom aus Ihrer PV Anlage speisen Sie ins Stromnetz ein oder per Peer-to-Peer-Modell. In naher Zukunft gibt es in diesem Bereich zahlreiche weitere Optionen.

Eigenen Solarstrom zu produzieren trägt einen Teil zum Umweltschutz bei. Anders als fossile Energieträger zählt Solarstrom zu den sauberen, erneuerbaren Energien. Sonnenenergie steht unbegrenzt zur verfügung. Gemäß dem Bundesministerium für Umwelt half die Photovoltaik 2009 die CO2-Emissionen mehr als 20 Prozent zu senken. 2014 stieg ihr Beitrag am Bruttostromverbrauch auf 5,7 Prozent. Umweltfreundlich und zugleich unerschöpflich – das macht eigens erzeugte Energie zum richtigen Weg für die Energiegewinnung der Zukunft.

 

Über den Autor

TRITEC ist seit über 34 Jahren spezialisiert auf die Gewinnung von Solarstrom durch Photovoltaik. Wir sind weltweit sowohl im Photovoltaik-Grosshandel als auch im Grossanlagenbau tätig. Neben unserem bewährten PV-Montagesystem bieten wir auch eigene intelligente Systemlösungen für die Planung, Auslegung und Performance-Kontrolle von Photovoltaikanlagen, sowie Markenprodukte führender Photovoltaik-Hersteller an.

Ähnliche Inhalte