Luftmasse

Luftmasse bzw. Air Mass (AM) ist ein relatives Längenmaß in der Astronomie. Es spielt in der Energiegewinnung durch Photovoltaik eine Rolle zur Berechnung der Leistungsfähigkeit einer Photovoltaikanlage. Dabei gilt, dass die Strahlungsleistung im Weltraum am höchsten ist und abnimmt, sobald das Licht Atmosphäre durchdringt (z. B. Erdatmosphäre). Selbiges gilt für den Einfallswinkel: Ist dieser senkrecht, ist die Leistung am höchsten. Mit zunehmender Neigung der Lichteinstrahlung nimmt die Leistung ab.
Das Maß AM wird berechnet, indem die Weglänge des Lichtes durch die bei senkrechter Einstrahlung erzielte minimale Länge geteilt wird. Im All herrscht eine Air Mass von 0. Bei senkrechter Einstrahlung auf die Erdoberfläche gilt AM 1. Dieser Wert steigt mit dem Neigungswinkel.

zur Übersicht