Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz, kurz EEG, wurde im Jahr 2000 in Deutschland verabschiedet. Seitdem wurde es immer wieder überarbeitet. Mit dem Gesetz wird die sogenannte Energiewende geregelt. Erklärtes Ziel ist es, den Anteil erneuerbarer Energien in der Stromversorgung bis 2050 auf mindestens 80 % zu steigern. Auch die Einspeisevergütung ist in dem Gesetz geregelt. Mehr erfahren Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

zur Übersicht