100-%-Regelung

Bei der 100-%-Regelung handelt es sich um eine Einspeiseregelung im Sinne des Einspeisemanagements, die im EEG festgeschrieben ist. Mit ihr soll unter anderem verhindert werden, dass es zu einer Netzüberlastung kommt. Entscheidet sich ein Betreiber einer Photovoltaikanlage für die 100-%-Regelung, verpflichtet er sich, einen Funkrundsteuerempfänger zu installieren. Mit dessen Hilfe können Netzbetreiber die eingespeiste Energie einer PV-Anlage aus der Ferne drosseln, um Netzüberlastungen zu vermeiden. Siehe auch 70-%-Regelung.

zur Übersicht