Fronius

Fronius – Shifting the Limits

Der Ingenieur Günter Fronius legte 1945 in Österreich den Grundstein für das heutige Unternehmen Fronius International. Was als Ein-Mann-Betrieb begann, ist heute eine weltweit agierende Firma mit knapp 5.500 Mitarbeitern. Schon der Gründer beschäftigte sich mit dem Wiederaufladen von Autobatterien. In den 1990ern brachen die Kinder des Gründers zu neuen Ufern auf und stiegen in das Solarenergie-Geschäft ein. Heute ist die Photovoltaiksparte des Familienunternehmens eines von drei Standbeinen. Die Unternehmens-Philosophie beruht auf Nachhaltigkeit, Unabhängigkeit und gesundem Wachstum. 93 % der Produktion werden in 60 Länder weltweit exportiert. Weitere Sparten der Fronius International sind Schweißtechnik und elektrische Ladetechnik.

Fronius ist in Europa, Brasilien, Kanada, Mexiko, USA, Australien, China, Türkei, Indien, Japan, Hongkong, Thailand und dem Mittleren Osten vertreten. Mit seinen Produkten wendet sich Fronius an Eigenheimbesitzer, Geschäftsinhaber, Solar-Installateure, Solar-Großhändler und Projektplaner.

Bei TRITEC können Sie die folgenden PV-Komponenten aus der Fronius-Produktpalette bestellen: Fronius Wechselrichter und Fronius Stromspeicher.

Die Fronius Produktepalette umfasst

  • Wechselrichter
  • Speichereinheiten
  • Produkte zur Systemüberwachung
  • PV Zubehör
  • Systemlösungen

Nachhaltigkeit als integraler Bestandteil der Firmenphilosophie

Schon für Gründer Günter Fronius war Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema. Er verlängerte den Lebenszyklus von Autobatterien durch Wiederaufladung. Seitdem ist Nachhaltigkeit ein integraler Bestandteil der Firmenphilosophie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

So ist es bei Fronius auch selbstverständlich, den benötigten Strom von einer firmeneigenen Photovoltaik-Anlage zu beziehen. Die Solar-Module befinden sich teilweise an der Fassade des Firmengebäudes und teilweise auf dem Dach, das den Parkplatz überspannt. Die wohl größte Dach-Solaranlage ist auf dem Fabrikgebäude in Sattledt montiert. Sie hat eine Modulfläche von 7.000 m² und produziert 1 MWp an Elektrizität. Damit könnte man alternativ 250 Haushalte versorgen.

Auch die firmeneigene Fahrzeugflotte wird nach und nach auf E-Autos umgestellt. Damit Mitarbeiter und Besucher ihre Autos komfortabel aufladen können, sind die Niederlassungen in Österreich schon mit 60 Ladestationen ausgerüstet.

Einige Beispiele erfolgreich abgeschlossener Projekte des Unternehmens

  • 1 MW Solar-Anlage auf einem Feld in Tauro, Griechenland
  • Dach-Solaranlage für ein Einfamilienhaus in Glenelg North, Australien
  • 46 kWp Solar-Anlage für eine Zitronenplantage in Los Nogales, Argentinien
  • Eine auf mehrere Häuser mit unterschiedlicher Dachausrichtungen verteilte Solar-Anlage in Malviés, Frankreich