deutsch | english (UK) | english (global) | français | italiano | español

TRITEC installiert Trafostationen erstmals direkt auf Dächern

Der Schweizer Spezialist für Solarkraftwerke TRITEC realisiert aktuell für die Migros das grösste Solarkraftwerk der Schweiz mit einer Leistung von 5,2 MWp. Auf drei von sechs Dächern wurden letzte Woche SolarMax Trafo-Kompaktstationen vom Schweizer Hersteller Sputnik Engineering AG installiert.

«Bei den zwei Teilanlagen von 1,6 MWp und 2,0 MWp speisen wir den Solarstrom erstmals direkt auf dem Dach ins Mittelspannungsnetz ein», sagt Roland Hofmann, Geschäftsleiter TRITEC AG, Schweiz, «so vermeiden wir mögliche Verluste und bringen die elektrische Energie schnell und optimal von 320 Volt Niederspannung auf 16'000 Volt Mittelspannung».

Die mehrere Tonnen schweren Kompaktstationen wurden in zwei Schritten von einem Lastkran auf die gut 20 Meter hohen Dächer der Migros-Verteilbetrieb Neuendorf AG gehievt – zuerst das Gehäuse und dann der Transformator. Die Trafo-Kompaktstationen mit einer Nennleistung von 1,6 MW und 2,0 MW kommen auf eigens dafür gegossene Betonfundamente zu stehen. Statisch weist das Dach genügend Reserven auf, um das Gewicht zu tragen.

Die gewonnene Energie wird ins Stromnetz der Elektra Neuendorf eingespeist. Ende Juli 2013, wenn das gesamte Solarkraftwerk bestehend aus vier Teil-Photovoltaikanlagen am Netz ist, wird es jährlich 4 836 000 kWh saubere Solarenergie produzieren. Dies entspricht dem durchschnittlichen Verbrauch von etwa 1’100 Haushalten.

Als Generalunternehmer ist TRITEC für das gesamte Projekt-Engineering verantwortlich: Von der Auslegungsberechnung über die Logistik, die Bauplanung und -koordination bis zur Inbetriebnahme.

 

TRITEC installiert Trafostationen erstmals direkt auf Dächern

Zurück zur News-Übersicht 2013