TRITEC Support Speichersysteme

Fragen und Antworten aus dem Produkt-Management

Auf unserer Support-Website beantworten wir Ihnen alle Fragen rund um das Thema PV-Speichersysteme. Daneben haben Sie die Möglichkeit, uns Fragen zu stellen. Das TRITEC Produktmanagement freut sich über Ihre E-Mail!

Allgemeine Fragen zu Speichergeräten

Was versteht man unter einem PV-Speichersystem?

Ein PV-Speichersystem ist ein Gerät, das die elektrische Energie einer Solaranlage für die spätere Nutzung speichert. Die Erzeugung von Solarenergie erfolgt meist zu anderen Tageszeiten, als der überwiegende Energieverbrauch in privaten Haushalten gebraucht wird. Zudem auch haben die Jahreszeiten und die Wetterbedingungen einen großen Einfluss auf den Ertrag. Das System speichert für eine optimale Nutzung die vorhandene Solarenergie in Batterien.

Was für Unterschiede bei Speichersystemen gibt es?

Die PV-Speichersysteme können in AC- und DC-gekoppelte Speichersysteme unterscheiden werden.

Wie ist ein AC-gekoppeltes Speichersystem aufgebaut?

In einem AC-System ist die Batterie separat über einen eigenen Wechselrichter und Gleichstromwandler an das Wechselstromnetz des Hauses angeschlossen. Die PV-Module speist über einen Netzwechselrichter die erzeugte Energie in das AC-Hausnetz. Der AC-Speicher entnimmt die produzierte Energie aus dem Wechselstromnetz, wandelt diese in Gleichspannung zum Laden der Batterien um.

Wie ist ein DC-gekoppeltes Speichersystem aufgebaut?

Bei DC-Systemen ist die Batterie DC-seitig am Zwischenkreis des Wechselrichters nach dem MPP-Tracker der PV-Module angeschlossen. Die Batterien werden direkt vom Gleichstrom der PV-Anlage aufgeladen.

Wie funktionieren Speichersysteme?

Die Speichersysteme können zusammen mit PV-Modulen den privaten Stromverbrauch komplett vollautomatisch steuern. Abhängig von der vorhandenen Sonnenenergie regelt das Speichersystem den Eigenverbrauch, die Energiespeicherung sowie die Einspeisung ins Netz.

Aus welchen Komponenten bestehen die Speichersysteme?

In der Regel bestehen sie aus Batterien, Laderegler, Batterie-Steuerung und Wechselrichtern.

Welchen Nutzen haben Speichersysteme für den Endverbraucher?

Mehr Unabhängigkeit von steigenden Strompreisen und damit langfristig niedrigere Stromrechnungen, geeignet für Neu- und Bestandsanlagen, mehr Eigenverbrauch und damit erhöhte Wirtschaftlichkeit der PV-Anlage.

Woher kommt der Strom, wenn die Sonne nicht scheint?

Scheint die Sonne nicht, wird erst der gespeicherte Strom aus dem Speichergerät verwendet. Sollte die gespeicherte Kapazität nicht ausreichen, wird zusätzlich Strom vom Netz bezogen.

Was passiert bei Sonnenschein und vollem Energiespeicher?

Sind die Akkus vollständig geladen, wird der überschüssige Strom zum Einspeisetarif ins Netz eingespeist.

Was ist im Winter wenn die Module zugeschneit sind?

Das Speichersystem übernimmt vollautomatisch Ihr Energiemanagement. Ist einmal keine Sonnenenergie vorhanden und selbst der Energiespeicher aufgebraucht, wird automatisch Strom vom Netz bezogen.

Kann ein Speichersystem einen Strom-/Netzausfall überbrücken?

Speichersysteme mit Ersatzstrom- bzw. Notstromfähigkeit können die angeschlossenen Verbraucher bei einem Netzausfall mit Energie versorgen. Hier sollte jedoch nur die Verbraucher angeschlossen werden, die bei einem Netzausfall weiter versorgt werden sollten: Kühlschrank, Heizung, Notbeleuchtung, etc., da diese Verbraucher nur so lange mit Energie versorgt werden können, bis die Batterien ihre max. Entladetiefe erreicht haben.

Die Umschaltung von Netz- in den Notstrom- bzw. Ersatzstrombetrieb erfolgt zum großteil, abhängig vom Speichersystem, mit einer Unterbrechung von 3 – 10 Sekunden.

Können mit Speichersystemen zwei- und dreiphasige Geräte wie E-Herd und Wasserboiler betreiben?

Es gibt Speichersysteme, die für den einphasigen bzw. dreiphasigen Betrieb ausgelegt sind.

Bei saldierenden Zweirichtungszählern können mehrphasige Verbraucher auch mit einem einphasigen Speichersystem im Netzbetrieb komplett versorgt werden.

Das liegt daran, dass die Verrechnung bilanziell gelöst wird und der Einspeisezähler über alle drei Phasen summiert. Dann ist es egal, auf welcher Phase eingespeist wird, auf welchen Phasen sich die Verbraucher befinden und ob eventuell auf einer Phase Strom eingespeist und auf den anderen zwei Phasen verbraucht wird.

Was ist mit dem Anlaufstrom z.B. einer Kreissäge?

Im Netzbetrieb wird die benötigte „Mehrenergie“ vom öffentlichen Netz bereitgestellt.

Ein Großteil der Speichersysteme (geräteabhängig) kann im Backup-Betrieb kurzzeitig „Mehrenergie“ zur Verfügung stellen.

Wann macht sich das Gerät bezahlt?

Je nach PV-Anlage, Energieverbrauch und Strombezugspreis kann sich ein Speichersystem schon in 7-10 Jahren amortisiert haben.

Welche Anlagengröße ist die richtige für ein Speichersystem?

Die Speichersysteme im TRITEC Sortiment werden in verschiedenen Ausführungen und Erweiterungsmöglichkeiten angeboten und sind für jede Anlagengröße geeignet. Mehr Informationen dazu finden Sie im Datenblättern.

Können Speichersysteme bei bestehenden PV-Systemen nachgerüstet werden?

Mit AC-gekoppelten Speichersystemen kann eine Nachrüstung an ein bestehendes PV-System ohne Anpassungen der PV-Anlage vorgenommen werden.
Bei DC-gekoppelten Speichersystemen müssen die DC-Eingänge auf die aktuelle Verstringung ausgelegt sein. Ansonsten müssen an der Verstringung Änderungen vorgenommen werden. Zusätzlich kann bei DC-Systemen der vorhandene Wechselrichter nicht mehr verwendet werden.

Wohin mit meinen alten Wechselrichtern?

Wechselrichter sind ein Bestandteil der Komplettsysteme. Sollten bei Ihnen bereits Wechselrichter vorhanden sein, können sie diese beim Händler Ihres Vertrauens oder bspw. in Online-Auktionshäusern zum Bestpreis verkaufen.

Kann man den Speicher leasen?

Im Moment bieten wir kein Speicherleasing an.

Erfüllen die Speichersysteme im TRITEC-Produktportfolio die Voraussetzungen der KfW-Förderung in Deutschland?

Ja, hierzu gibt es entsprechende Herstellererklärungen von den jeweiligen Herstellerfirmen der Speicher- und/oder Batteriesystemen

Fragen zu den Batterien

Welches Akkusystem kommt zum Einsatz?

Bei PV-Speichersystemen werden hauptsächlich zwei verschiedene wartungsfreie Batterietechniken eingesetzt: Blei-Gel-Technologie oder Lithium- Technologie.

Die Blei-Gel-Technik ist eine jahrzehntelang erprobte Technik und ist daher sehr zuverlässig. Die Lithium-Technologie ist hingegen noch recht „jung“, hat aber eine weit höhere Lebensdauer sowie mehr Ladezyklen.

Wie hoch ist die Lebenserwartung der Akkus?

Die Blei-Gel-Technik ist auf eine maximal Lebensdauer von bis zu 10 Jahren bei max. 2500 Vollzyklen ausgelegt.

Die Lithium-Technologie ist, abhängig vom Lithium-Batterietyp, auf bis zu 20 Jahren bei max. 8000 Vollzyklen ausgelegt. In vielen Versuchen wurden weit höhere Haltbarkeiten beobachtet.

Diese Werte können sich bei verschiedenen Batterieherstellern und Typen stark unterscheiden.

Wie lange kann man die Nennleistung bei vollem Akku abrufen?

Bei der Blei-Technologie kann die Nennleistung bis zu einem Ladestand von 50%, bei der Lithium-Technologie bis zu einem Ladezustand von 20% abgerufen werden, darüber hinaus wird Strom von der PV-Anlage oder vom Netz bezogen. Die Dauer hängt von der Größe des Speichersystems ab.

Diese Werte können sich bei verschiedenen Batterieherstellern und Typen stark unterscheiden.

Können nachträglich mehr Batterien angeschlossen werden?

Ja, es gibt einige Modelle, die nachträglich aufgerüstet werden können.

Gibt es eine Garantie auf die Akkus?

Ja, die Garantiedauer und auch der Umfang unterscheiden sich allerdings sehr stark von Hersteller zu Hersteller. Wir beraten Sie gerne.

Was passiert, wenn die Akkus defekt sind?

Sie können großteils vom Fachmann jederzeit ausgetauscht werden.

Was passiert wenn im Winter der Speicher auf seine maximale Entladetiefe entladen ist und die Module über mehreren Wochen mit Schnee bedeckt sind?

Bei einigen Systemen kann der Speicher in einen Art „Winterschlaf“ gesetzt werden. Der Speicher ist für diesen Zeitraum inaktiv.

Die Batterien werden zu einem bestimmten Prozentsatz aufgeladen, so dass eine Selbstentladung der Batterien über mehrere Wochen nicht schädlich ist.

Ist ein Speichersystem noch funktionsfähig wenn sich die Batterie komplett oder nur eine Zelle verschlechtert, bzw. defekt ist?

Die eigentliche Funktion der Anlage (Eigenverbrauch der Solarenergie, Rückspeisung, Verbrauch von Netzenergie) wird durch das Altern der Batterien nicht beeinflusst.

Lithium-Technologie: Hier wird jede einzelne Zelle kontinuierlich elektronisch überwacht und die Ladung gesteuert, sodass das Lebensdauerende der Batterie in der Regel für alle Zellen gleichzeitig eintritt.

Blei-Gel-Technologie: Bleibatterien fallen in der Regel nicht schlagartig aus, sondern, wenn überhaupt, einzelne Batterieblöcke oder Zellen verlieren langsam ihre Kapazität oder bekommen einen Kurzschluss nach der üblichen Lebensdauer. Erkannt werden kann eine Verringerung der Batteriekapazität durch die Angaben über Energien, Spannungen usw. am Display der Anlage.

Müssen Aufstellungsorte der Speichersysteme belüftet werden?

Eine Belüftung ist abhängig von der verwendeten Batterietechnologie:

Blei-Technologie: Alle Blei-Batterien entwickeln beim Betrieb im Inneren des Batteriegehäuse Wasserstoff- und Sauerstoffgas, auch bekannt als Knallgas.

Unter bestimmten Bedingungen können diese Gase zum Teil über das Überdruckventil aus der Batterie in die Umgebung entweichen. Dies gilt unabhängig von der Batterietechnologie, dem Design sowie Hersteller.

Bei der Installation sind die Vorgaben nach EN50272 bezüglich Aufstellung und Belüftung einzuhalten.

Lithium-Technologie: Für die Lithium Batterien gibt es aktuell keine spezielle Anforderungen einer zusätzlichen Zwangsbelüftung. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von den Batterieherstellern.

Ihr Ansprechpartner im Bereich Photovoltaik-Speichersysteme

Head of Product Management

Simon Schmidt

+41 61 264 00 25

E-Mail

TRIENERGY Deutschland GmbH

Fischerinsel 1
D-79227 Schallstadt

E-Mail

Kontakt

Anfahrtsplan

Alle Standorte

Speichersystem-Lösungen

Zahlreiche Speichersystem-Lösungen finden Sie in unserem Produkt-Katalog